New Tennis

Rainer Becker ist Gründungsmitglied und im Vorstand für das Resort Schulsport verantwortlich.

Die Straßentennis-Initiative der Deutschen NewTennis Bewegung e.V.

Im Vordergrund des Vereins steht die Entwicklung moderner Konzepte, die der Jugend den Spaß am Tennis zurückbringen. Zentrales Förderprojekt ist das Straßentennis, bei dem Kinder und Jugendliche „Tennis so einfach wie Fußball auf der Straße“ spielen. Als Netzpfosten dienen dabei zwei Fahrräder, die durch ein Markierungsband verbunden werden. Schulhöfe, Parkplätze, Bolzplätze und Hinterhöfe werden so mit geringstem Aufwand zu Tenniscourts, die den Jugendlichen einen leichten Einstieg in die Welt des Tennis ermöglichen.

Gespielt wird mit Softbällen, die leicht zu spielen sind, Fehler verzeihen und Anfängern dadurch gleich den Spaß an dem technisch anspruchsvollen Tennisspiel vermitteln. Weitere Vorteile sind, dass die Bälle günstig und lautlos sind und keine Schäden an Gebäuden oder Fahrzeugen verursachen.

Vorstufe zum Vereinssport

Sozial schwächere Schichten erhalten durch den einfachen Zugang zum Tennis neue Perspektiven, denn meist sind die robusten Kämpfertypen des Straßensports auch talentierte Tennisspieler, denen der Sport viele Möglichkeiten eröffnet und ihnen wichtige Werte und Normen wie Fairness, Respekt, Disziplin und Durchhaltevermögen lehrt.

In Zusammenarbeit mit Vereinen, Schulen und sozialen Jugendeinrichtungen veranstaltet die „Deutsche NewTennis Bewegung e.V.“ bundesweit Aktionen und Events rund um das Straßentennis. Sie führt Lehrerfortbildungen zur Anwendung von Straßentennis im Sportunterricht durch und unterstützt sozial schwächere Kinder bei der späteren Integration in die Vereine.

Die Deutsche New Tennis Bewegung gewinnt den Wettbewerb: "Deutschland - Land der Ideen", der vom Bundespräsident und der Deutschen Bank verliehen wurde.